This post is also available in: enEnglish

Checkliste
Social-Media-Kompetenzfelder

Ein Auszug aus meinem Buch Social Media Relations, aktualisiert im Juni 2014 und erneut im Juli 2017. Die Checkliste zu Social-Media-Kompetenzfeldern sollten Sie beachten, wenn Sie Nachwuchs in der Unternehmenskommunikation einstellen. Was sollten Pressesprecher und PR-Berater künftig auf der Pfanne haben, was das Social Media betrifft?

Checkliste: Social-Media-Kompetenzfelder
in der Unternehmenskommunikation

  • Kenntnis der wichtigsten Social Networks und Social-Media-Plattformen im Web und der dort geltenden Spielregeln
  • Überblick über die aktuellen Hypes im Content Marketing. Sollten Unternehmen Inhalte “seriös” gestalten oder so wie auf Click-Bait-Portalen? Reichweite in Social Media versus Reputation. Wollen wir mit unserer Marke heftig.co Konkurrenz machen, nur um Social-Media-Reichweite zu produzieren?
  • Überblick über die themenrelevanten Communities, die sich im Web mit den für die eigene Organisation relevanten Themen befassen, dazu gehören auch Foren oder Diskussionsgruppen
  • Kenntnisse im Bereich Online Reputation Management. Wie schützt man Marken und Personen im Web und in Social Media? Wie lassen sich Relevanz, Dynamik und Reichweite von Eskalationen auf Social-Media-Plattformen anhand definierter Prozesse und Kriterien nachvollziehbar bewerten?
  • Praxis in der Kommunikation mit Bloggern, Twitter-Nutzern, Foren-Mitgliedern
  • belastbares persönliches Netzwerk zu den relevanten Multiplikatoren in diesen Communities
  • Kenntnis der ungeschriebenen Gesetze, Tabus und Wirkungsmechanismen im Social Web
  • ein solides, Vertrauen erweckendes Google-Profil (Personenmarke)
  • Überblick über die Content-Management-Systeme und Tools für Blogs, Twitter und Social-Media-Plattformen
  • Praxis im Content Management
  • Kenntnisse in der Bildbearbeitung
  • Bewegtbild-Affinität
  • Grundkenntnisse in digitaler Fotografie
  • hervorragende PC-Kenntnisse
  • Networking-Kompetenz
  • Erfahrungen im Event-Management
  • Konzeptionspraxis
  • Textsicherheit
  • Grundkenntnisse im Bereich Krisen-PR
  • Grundkenntnisse in Urheber- und Persönlichkeitsrecht
  • Grundkenntnisse in Marketing
  • Kenntnisse der Instrumente für die Optimierung von Kampagnen (paid reach) in Social Networks, beispielsweise Facebook Ads

Fantasie ist ebenfalls ein Social-Media-Kompetenzfeld (Foto: cydonna, photocase)

Fantasie ist ebenfalls ein Social-Media-Kompetenzfeld. (Foto: cydonna, photocase)

Hinzu kommen die Anforderungen, die sich aus der klassischen Public-Relations-Tätigkeit ergeben.

Was fehlt? Was ist übertrieben? Was ist zu kleinkariert?

Wie muss er aussehen, der ideale Kandidat für Social Media Management in der Unternehmenskommunikation?

Ich freue mich auf Kommentare! Auch gern vor dem Hintergrund, dass ich diesen Post im Juni 2014 sowie Juli 2017 nochmals aktualisiert habe.

Haben Sie Fragen zu den Social-Media-Kompetenzfeldern?

Wir helfen gern im persönlichen Gespräch weiter.

Keinen Beitrag mehr verpassen:

Wir senden Ihnen unsere Blogpostings auf Wunsch gern per E-Mail. Tragen Sie dazu Ihre Adresse ein. Ein Klick in der darauf folgenden E-Mail (unbedingt erforderlich!) und Sie erhalten unsere News bei Erscheinen direkt in Ihre Inbox.