Matomo, ehemals Piwik, ist die datenschutzfreundliche Alternative zu Google Analytics. Die Webanalyse-Lösung kommt bei entsprechender Konfiguration ohne Cookie Tracking aus. Das Einholen einer Einwilligung zum Setzen von Cookies vom Besucher (Opt-In per Cookie Banner) wird beim Einsatz von Matomo ohne Cookies nach Ansicht mancher Datenschutzbehörden überflüssig. Es reicht nach dieser Lesart, wenn Sie in der Datenschutzerklärung einen Hinweis aufnehmen und Informationen sowie eine Schaltfläche zum Opt-Out, also zum Deaktivieren des Tracking, geben. Andere Experten vertreten die Meinung, dass auch ohne Cookies eine Einwilligung unbedingt notwendig sei, denn auch dann finde ein Device Fingerprinting statt. Darunter versteht man ein Profiling, das den Nutzer über seine Session, also über den gesamten Website-Besuch, verfolgt. Ein entsprechendes Urteil steht noch aus. Daher besteht die Möglichkeit, dass die Einwilligungspflicht auch ohne Cookies greift.

Datenschutz kompromisslos: Matomo Cookieless mit Opt-In-Lösung

Aus diesem Grunde raten wir generell zu einer Kombination aus „Matomo Cookieless“ auf Ihren Webseiten und einem Setzen des Tracking Code erst nach erfolgtem Nutzer-Opt-In, wenn Sie besonders vorsichtig sein wollen. Wie Sie sich auch entscheiden: Wir nehmen die entsprechenden Einstellungen für Sie vor und klären gemeinsam mit Ihnen alle Fragen.

Ein Plus für den Datenschutz

Wird die Reichweitenmessung mit Matomo cookiefrei sowie mit anonymisierten IP-Adressen betrieben, gewährleistet diese Form der Verwendung den Datenschutz besser als Google Analytics. Da wir Daten auf unserem eigenen Server speichern, verbleiben diese unter der Kontrolle des Betreibers. Sie werden nicht an externe Parteien, geschweige denn ins Ausland oder in die USA, weitergegeben.

Anonymisierte Datensätze

Zudem handelt es sich um anonyme Datensätze, wenn Matomo korrekt konfiguriert wurde. Unseres Erachtens ist Cookieless Matomo in vielen Fällen die beste Lösung. Unternehmen, die Google Analytics opt-in-pflichtig mit Cookies betreiben, wissen um die Tücken der Nutzung. Es geht um die Ablehnung der Funktionen. Viele Websitebesucher akzeptieren das Tracking mit Google Analytics nicht. Doch ohne Einwilligungen funktioniert das Tracking nicht. Keine Zustimmung, keine Analyse. Der Verlust an Daten ist beträchtlich. Diese Aspekte sprechen aus Sicht des Marketing dafür, Matomo ohne Cookies, aber auch ohne vorigen Opt-In zu betreiben. Wie gesagt: It’s up to you. Eine Konsultation mit dem Datenschutzbeauftragten in Ihrem Unternehmen bzw. einem Juristen empfiehlt sich. Bei Bedarf stellen wir gern den Kontakt mit einem spezialisierten Online-Juristen her, denn Rechtsberatung zählt nicht zu unseren Kompetenzfeldern.

Web Analytics für WordPress und weitere Plattformen

Wir übernehmen jedoch die Implementierung des Tracking mit Matomo. Auf Basis unserer kontinuierlichen Bemühungen für mehr Datenschutz (DSGVO, ePrivacy) bieten wir unseren Hosting-Kunden sowie allen Interessierten den leichten Einstieg in oder Umstieg auf Matomo an, egal, ob Sie WordPress oder ein anderes CMS nutzen. Unser Pauschalangebot umfasst die Einrichtung einer Matomo-Installation auf der Kundendomain, die datenschutzfreundliche Konfiguration sowie das laufende Hosting ohne Limitationen. Sofern Sie Unterstützung bei der Integration Ihres Cookie oder Tracking Consent benötigen, sprechen Sie uns einfach an.

Matomo auf dem eigenen Server kann im Vergleich zu Google Analytics eine höhere Privatsphäre der Nutzer gewährleisten. Die Daten werden nicht automatisch mit Dritten geteilt. Mit der Verwendung von Matomo in der Cookieless-Variante machen Unternehmen Kunden und Aufsichtsbehörden gegenüber deutlich, dass Ihnen Datenschutz wichtig ist und dass sie nicht alles an Tracking ausreizen, was auch nur irgendwie zulässig ist.

Messung von Marketing-Zielen auch ohne Cookies

In Deutschland ist Matomo das nach Google Analytics am weitesten verbreitete Webanalysetool und hat hierzulande einen Marktanteil von rund 14,6% (gefunden bei Wikipedia: Matomo). Das Open-Source-Tool ermöglicht eine genaue Analyse der Gesamtleistung und des Nutzerverhaltens. Das Nutzungsverhalten wird exakt und dennoch datenschutzkonform erfasst. Individuelles Kundentracking ist ebenfalls machbar. Jede Interaktion eines Besuchers kann verfolgt werden. Möglich ist auch die Definition von Zielen, beispielsweise lässt sich festlegen, dass eine Anmeldung oder ein Kauf gesondert registriert werden. So lässt sich auswerten, welche Traffic-Quellen oder welche Kampagnen besonders zielführend waren und sich gerechnet haben.

Während Google Analytics auf maximal zehn Millionen Aktionen pro Monat begrenzt ist, verwendet Matomo alle Daten zur Auswertung. Außerdem gibt es keine Speicherbeschränkungen, da Matomo die Anzahl der Websites pro Konto nicht einschränkt.

Wir freuen uns, wenn Sie unseren Matomo Service in Anspruch nehmen. Das Paket kann direkt im B2B Shop gebucht werden (nur für Geschäftskunden mit gültiger USt.-ID, die angegebenen Preise verstehen sich netto).

Wir berechnen 50 EUR für die Einrichtung und 10 EUR pro Monat. Bei jährlicher Zahlungsweise entfällt die Einrichtungsgebühr. Eine Kündigung ist jederzeit zum Ende der aktuell gebuchten Laufzeit möglich, auf das Setzen von Kündigungsfristen verzichten wir wie immer.

Sie können die Lösung mit den folgenden Optionen entweder direkt buchen oder aber ein 15-Minuten-Telefonat mit mir vereinbaren, um offene Fragen zu klären.